Alles über den Wettkampf

Wettkampf F1 in schools

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
vorab vielen Dank, dass Sie sich für unser Team und das Projekt interessieren. Um Ihnen das Projekt näherzubringen möchten wir zuerst einmal erklären, worum es geht.

 

F1 in  Schools an sich:  

F1 in Schools ist ein international anerkanntes Schulprojekt, welches sich an  technikorientiertem Lernen, teambasierten Arbeiten sowie berufsorientierten Einblicken, durch z.B. Sponsorenbewerbungen und Firmengängen orientiert ist.
Wettkampfvorbereitung:   

In der Zeit vor dem Wettkampf gilt es, mit Hilfe von Konstruktionsprogrammen wie Solid Edge einen Renner, mit möglichst niedrigem Cw-Wert zu konstruieren. Um dies zu gewährleisten verwenden wir ebenfalls Programme, die einen Windkanal simulieren, in welchem wir unser Auto auf Schwachstellen testen können. Allerdings befasst sich die Vorbereitungszeit nicht nur auf konstruktive Aufgaben und Anwerben von Sponsoren, sondern auch auf handwerkliche Tätigkeiten wie dem Bauen eines Boxenstandes, welcher das Team beim eigentlichen Wettkampf repräsentiert.

 

Der eigentliche Wettkampf:                                                                             

Die eigentlichen Wettkampftage, welche auf zwei Tage verteilt sind, befassen sich auf alle Aspekte, die in der Vorbereitungszeit erarbeitet wurden. Am ersten Tag wird der Boxenstand errichtet, sowie eingerichtet. Der zweite Tag ist in drei Hauptaspekte unterteilt:

 

1.Teampräsentation,

2.Boxenstandpräsentation

3.Rennen auf einer 20 Meter langen Bahn, auf der alle Teams in 1vs.1 Rennen antreten

Diese Aspekte werden durch ein Punktesystem bewertet und somit wird das letztendliche Siegerteam festgestellt.

 

News:

 

Bei der NRW Meisterschaft in Paderborn holten wir Silber

Wir dürfen nochmals auf der Deutschen Meisterschaft Ende April, Anfang Mai antreten. Neben der guten Platzierung haben wir auch noch den Preis für den besten Boxenstand bekommen.

Bilder in unserem aktuellen Blog-Post

Mehr Infos